Tischplatten-Testament ist wirksam

Ein Testament muss nicht zwingend immer auf einem Blatt Papier verfasst worden sein.

Ein Testament, welches auf einer Tischplatte mit einem Edding geschrieben ist, ist ebenso wirksam. Allerdings nicht in dem vorliegenden Fall, den das Amtsgericht Köln zu entscheiden hatte. Die Unwirksam lag jedoch nicht daran, worauf das Testament verfasst wurde, sondern dass die Unterschrift des Erblassers fehlte.

ABER das könnte wohl bei so manchen den Erfindungsreichtum wecken, einmal ungewöhnliche Wege einzuschlagen.
Wie wird hier dann wohl die Aufbewahrung beim Nachlassgericht dauerhaft stattfinden, wenn mehr Erblasser das Besondere wollen?

Fundstelle: Amtsgericht Köln, Urteil vom 25.05.2020, Aktenzeichen: 30 VI 92/20